Hilfestellung

Login Drucken

Betroffene begleiten Betroffene auf dem Weg zu ihrer individuellen Mobilität

Kompetente Information und individuelle Begleitung — Ihr Weg zur Mobilität

Kompetente Information und Erfahrungsaustausch gehören zu den wichtigsten Aufgaben von Mobil mit Behinderung e.V. Menschen mit körperlichen Behinderungen, egal welcher Art, haben ein grundlegendes Problem, wenn sie sich in der Gesellschaft bewegen wollen. Sie benötigen entsprechend der Einschränkungen ein besonderes Fahrzeug: im einfachsten Falle eine Gehhilfe, einen Rollator oder einen Rollstuhl.  Damit lassen sich jedoch keine größeren Entfernungen überbrücken.

Wie aber soll die Integration stattfinden, wenn der Bewegungsradius an der Haustür endet?

Gerade und insbesondere leiden Menschen mit Behinderung an dieser Isolation, an diesem Gefühl eingesperrt zu sein. Dabei ist der Austausch mit anderen Betroffenen ein wichtiger Faktor, z.B. um seine Probleme anderen mitteilen können, Informationen und Erfahrungen über Hilfsmittel und Therapiemöglichkeiten zu erhalten.

Wie aber soll dieser Austausch stattfinden, wenn der Bewegungsradius an der Haustür endet?

In unseren bundesweit regelmäßig stattfindenden Treffen werden wir immer wieder mit der Frage konfrontiert: Wie können wir an diesen Treffen teilhaben?

Mit einer Behinderung alleine zu sein ist belastend! In der Gruppe neue Perspektiven zu erkennen ist ein wichtiger Schritt gegen Vereinsamung und Isolation und damit auch ein wichtiger Bestandteil zur Gesundherhaltung und positiven Verarbeitung der Erkrankung. Dies zeigen unsere Gespräche trotz unterschiedlichster Behinderungen. Ist die Hürde „Mobilität“ erst einmal überwunden, steht einem aktiven Leben trotz Behinderung nichts im Wege.

Das Thema Mobilität als positiver Faktor zur Gesunderhaltung wurde uns immer bewusster und so haben wir unsere Treffen in „Mobilitätstreffen“ umbenannt. Neben den vielfältigen Gesprächen während dieser Treffen können wir inzwischen sehr viele Tipps und Informationen zum Erhalt oder Erwerb der individuellen Mobilität geben um psychischen Erkrankungen vorzubeugen.

Viele Vorteile und Mängel stellen sich erst beim dauerhaften Gebrauch eines Fahrzeugs im Alltag heraus. Egal ob dies ein Rollstuhl oder Auto ist, Sie sollten es immer erst erproben, bevor Sie eine Entscheidung treffen. Mobil mit Behinderung e.V. stellt auf Anfrage Kontakt zu Mitgliedern her, auf deren langjährige Praxiserfahrung Sie aus erster Hand zurückgreifen können. Nutzen Sie deren Erfahrung, auch die Vorführung behindertengerecht umgebauter Fahrzeuge und die Erläuterung der Umbauten ist möglich.

Unsere Leistungen umfassen insbesondere:

  • Grundlegende Informationen durch erfahrene Mitglieder und begleitende Unterstützung bei der Beschaffung eines geeigneten Fahrzeugs und der erforderlichen Umbauten
  • Vermittlung von Besichtigungs-/Vorführmöglichkeiten von behindertengerecht umgebauten Fahrzeugen unserer Mitglieder im Rahmen der jeweiligen Möglichkeiten (Wohnort-Nähe)
  • Bereitstellung von aktuellen Informationen (z.B. Adressen von Behindertenfahrschulen, TÜV, Umrüstern, etc.) über unsere Homepage (nur für Mitglieder) sowie durch schriftliches Material
  • Ermittlung der zuständigen Kostenträger und Aufzeigen der nötigen Behördengänge für die Beantragung von Zuschüssen
  • Unterstützung bei der aufwändigen Antragstellung und bei den erforderlichen Gutachten zum Erwerb eines Führerscheins
  • Hilfe bei der Suche nach günstigen Versicherungen für das KFZ und die Umbauten